AGB

1 Allgemeiner Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Rechtsverhältnis zwischen der Heros Hygiene Handel GmbH (Verkäuferin) und ihren Kunden (Käufer) in Bezug auf sämtliche zwischen den Parteien abgeschlossenen Verträge. Diesen AGB entgegenstehende Bestimmungen des Käufers werden hiermit ausdrücklich ausgeschlossen. Durch die Auftragserteilung erklärt sich der Kunde ausdrücklich mit diesen AGB einverstanden.

1.2 Die folgenden Geschäftsbedingungen gelten für alle auch künftigen Geschäftsbedingungen zwischen Verkäuferin und dem Kunden. Geltend ist die jeweils zum Vertragsabschluss gültige Version.

2 Angebot, Vertragsabschluss

2.1 Auf www.heroshygiene.at gibt der Käufer durch Absenden seiner Bestellung ein rechtlich verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss ab. Mit Entgegennahme der Bestellung verpflichtet sich die Verkäuferin zu einer schnellstmöglichen Auftragslieferung. Der Vertrag kommt zustande, indem die Verkäuferin dieses Angebot durch eine Auftragsbestätigung per E- ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt. 

2.2 Das Angebot der Verkäuferin ist stets unverbindlich, sofern sich aus dem Angebot nichts anderes ergibt. Preis- und Sortimentsänderungen sowie technische Änderungen bleiben vorbehalten. 

2.3 Ist die Bestellung als Angebot zu qualifizieren, so können wir dieses innerhalb von 5 Werktagen annehmen, einer Annahme kommt gleich, wenn die Ware in dieser Frist geliefert wird.

2.4 Produktinformationen wie technische Daten, Abbildungen, Kompatibilitätszusicherungen beruhen auf Herstellerangaben und sind unverbindlich. Bestellte Waren können geringfügig von im Internet dargestellten Waren abweichen.

2.5 Der Vertragsabschluss steht immer unter der suspensiven Bedingung einer Lieferverfügbarkeit seitens der Verkäuferin oder eines Vertragspartners der Verkäuferin. Bei Nichtbelieferung durch aufgebrauchten Lagerbestand, Fehlbestand, nicht mehr verfügbaren Produkten, usw. ist jede Haftung ausgeschlossen. 

3 Preise und Zahlungsbedingungen

3.1 Die Preise gelten «ab Werk» einschliesslich der Verpackung, sofern das auf der Auftragsbestätigung nicht anders aufgeführt ist. Die Preise verstehen sich zuzüglich der zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung gültigen Mehrwertsteuer. 

3.2 Ab einer Bestellung von 150 Euro ist der Versand kostenlos, bei Bestellungen, die weniger als 300 Euro betragen, werden Versandkosten von 12 Euro verrechnet.

3.3 Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist der Kaufpreis innerhalb von 30 Tagen nach der Rechnungsausstellung fällig. 

4 Lieferzeit und Anlieferung

4.1 Sofern nicht ausdrücklich eine Vereinbarung getroffen wird, übernimmt der Verkäufer keine Garantie für die Einhaltung bestimmter Lieferfristen.

4.2 Die Einhaltung der Lieferfristen bedingt eine rechtzeitige und ordnungsgemässe Erfüllung der Verpflichtung des Kunden voraus.

4.3 Falls die Ware bei Bestellungseingang nicht vorrätig ist, wird die Ware vom Verkäufer umgehende bestellt und der Käufer wird so schnell als möglich kontaktiert, um ihm den voraussichtlichen Liefertermin mitzuteilen.

4.4 Der Verkäufer ist zu einer Teillieferung berechtigt, soweit diese dem Kunden zumutbar ist. Dem Kunden entstehen dabei keine Mehrkosten.

4.5 Geliefert wird bis zur Bordsteinkante oder Rampe. Auf besondere Umstände bei der Anlieferung, wie begrenzte Zufahrt, maximale Fahrzeuglängen, Anlieferzeiten oder ähnliches, hat der Kunde den Käufer bei Vertragsabschluss, spätestens jedoch rechtzeitig zur Anlieferung hinzuweisen.

5 Verpackung

5.1 Ausgelieferte Paletten müssen sofort getauscht werden, andernfalls wird ein Preis von 12 Euro in Rechnung gestellt.

6 Eigentumsvorbehalt

6.1 Der Käufer ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu verkaufen. 

7 Gewährleistung

7.1 Die gelieferten Waren können geringfügig von den im Internet oder in Katalogen abgebildeten Waren abweichen.

7.2 Festgestellte Mängel müssen dem Verkäufer innert 8 Tagen mitgeteilt werden.

7.3 Der Verkäufer leistet für Mängel nach seiner Wahl Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

7.4 Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrags sowie Schadenersatz anstelle von Leistung verlangen.

7.5 Der Verkäufer gibt gegenüber dem Kunden keine Garantien im Rechtssinne ab, sofern nicht 

8 Schlussbestimmungen

8.1 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht.

Mail, per Post, per Fax oder durch Lieferung der Ware annimmt